Pagerank

Google verwendet einen Pagerank, um Websites in den Suchergebnissen (entsprechend ihrer Bedeutung) an höherer oder an niedrigerer Stelle auftauchen zu lassen. Der Pagerank kann dabei von 0 (schlechtester Wert) bis 10 (bester Wert) reichen. Um den Pagerank zu ermitteln, verwendet die Suchmaschine von Google einen komplizierten mathematischen Algorithmus.

Der exakte Algorithmus der Pagerank Ermittlung wird zwar von Google streng geheim gehalten, doch man weiß in etwa, was er beeinhaltet. So spielt offensichtlich die Linkanalyse eine ganz entscheidende Rolle bei der Berechnung, es werden die zu dieser Website führenden Links von anderen Websites analysiert, und es wird ihnen aufgrund des Pageranks der verlinkenden Website eine bestimmte Wertigkeit zugeordnet. Backlinks von Internetseiten mit einem hohen Pagerank sind so ungleich mehr wert als Backlinks von Websites mit einem niedrigen Pagerank.

Im System der Suchmaschine von Google bedeutet ein Backlink in etwa so viel, wie eine Empfehlung von einer anderen Internetseite. Je höher diese andere Website bewertet wird, desto mehr ist die von ihr ausgehende Empfehlung wert. Man geht also davon aus, dass eine Internetseite desto relevanter für die Mehrzahl der User ist, je mehr Links von anderen Seiten auf diese Website führen. Das hat dann die Konsequenz, dass eine Website, zu der sehr häufig von bekannten Seiten aus verlinkt wird, einen hohen Pagerank erhält. Dadurch wird diese Website bei den Google Suchergebnissen an einer der vorderen Stellen angezeigt, was in aller Regel deutlich mehr Klicks von Usern bedeutet.

Ein hoher Pagerank ist vor allen Dingen ein sehr wichtiger wirtschaftlicher Faktor für viele Webmaster. Deshalb besteht hier auch die Gefahr der Manipulation. So existieren z.B. Websites, die fast ausschließlich den Sinn haben, zu anderen Websites (gegen Bezahlung oder einen Gegenlink) zu verlinken. Dies wird zwar teilweise von Google toleriert, ist aber letzten Endes ein Spiel mit dem Feuer. Schließlich könnte Google seine Suchmaschine in der Zukunft womöglich so programmieren, dass solche gekauften Backlinks erkannt werden, und zu einer Abstrafung der Website des Käufers führen könnten. Doch im Moment ist das noch Zukunftsmusik, und es existiert de facto ein großer Markt für Backlinks.