Onlinemarketing

Unter Onlinemarketing (oder Internet- bzw. Webmarketing) versteht man alle Marketing-Maßnahmen, die mithilfe des Internets möglich sind. Das Onlinemarketing umfasst folgende Teilgebiete: das klassische Bannermarketing, das Suchmaschinenmarketing, das Emailmarketing sowie das Affiliatemarketing. Die genannten Marketing-Leistungen werden von sogenannten Werbeportalen, die meist kostenpflichtig sind, angeboten. Wichtiger Bestandteil des Onlinemarketing ist die Gestaltung und der (thematische) Aufbau der Website eines Unternehmens. Die Website dient der Bindung bestehender Kundschaft und der Werbung neuer Geschäftspartner.

Unter Bannerwerbung versteht man klassische Onlinewerbung in Form von Werbebannern (die Werbung wird hierbei als Grafik- oder Animationsdatei dargestellt und in die Webseite eingebunden), Pop-ups (visuelle Elemente, die „aufspringen“ und andere Teile der Homepage überdecken, wenn man diese öffnet) und Layerads (den Pop-ups ähnliche Elemente). Die Bannerwerbung soll die Aufmerksamkeit der Internetuser auf Dienstleistungen und Produkte des Websitebetreibers richten. Suchmaschinenmarketing bezeichnet alle Maßnahmen, die eine gute Auffindbarkeit einer Website auf den Ergebnisseiten einer Suchmaschine gewähren. Erreicht wird dies durch Schaltung von bezahlten Suchmaschinenergebnissen und die Suchmaschinenoptimierung. Unter Suchmaschinenoptimierung versteht man Methoden zur Erzielung besserer Ergebnisse im Suchmaschinenranking, unter anderem durch Verwendung von Keywords, also Suchbegriffen. Eine weitere Methode des Onlinemarketing, das Marketing durch E-Mails, ist dem Direktmarketing im Offlinebereich, also dem Postversand von Werbemitteln, gleichzusetzen. Allerdings unterliegt der Werbungsversand via E-Mail rechtlichen Beschränkungen. In Deutschland etwa regelt das Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb den Werbungsversand. In einer geschäftlichen E-Mail müssen Impressumsangaben unbedingt enthalten sein. Beim sogenannten Affiliatemarketing ist der Marketingbetreiber mit verschiedenen Partnern (Affiliates) vernetzt, um die eigene Dienstleistung oder das eigene Produkt besser an den Mann zu bringen. Der Marketingaufwand wird auf die Partner verteilt – vergütet wird nur bei Erfolg. Es existieren verschiedene Vergütungsformen: für die Generierung von Kundenkontakten, für einen Klick auf der Website oder für jeden Verkauf, der sich durch die Werbemaßnahme des Partners ergibt.