Google AdWords

Google bietet enormes Werbepotenzial. Pro Tag wird ca. 150 Millionen Mal die beliebte Suchmaschine genutzt. Dabei muss man kein Hellseher sein, um zu wissen, dass damit auch viele Werbeeinnahmen möglich sind. Google AdWords ist ein werbebasierter Dienst bei dem Sie Ihre Webseite oder Artikel kostengünstig bewerben können. Egal bei welcher Google-Suche, auf der rechten Seite befinden sich immer kleine Werbeanzeigen. Dabei sind die Kleinanzeigen immer auf den jeweiligen Suchbegriff abgestimmt, somit ist die Werbung sehr zielgerichtet.

Google AdWords bietet drei große Vorteile gegenüber konventioneller Werbung:
– die Besucher werden zielgerichtet weitergeleitet, d.h. es gibt kaum Streuverluste
– kostengünstig, da Google nur Einnahmen bezieht, wenn jemand auf die AdWords-Anzeige klickt
– viele Besucher Ihrer Webseite bei wenig Ausgaben

Wie kann ich Google-Kleinanzeigen bekommen?

Ganz einfach per Auktionsverfahren: Dabei bieten Sie auf den oder die jeweiligen Suchbegriffe (Keywords), bei welcher Ihre Anzeige geschaltet werden soll. An 5 Euro-Cent geht es los. Nach oben sind dabei keine Grenzen gesetzt.
Haben Sie den Zuschlag erhalten, so wird bei den entsprechenden Keywords Ihre Anzeige am rechten Rand bei Google dargestellt.
Allerdings wird eine 0,5-%-Mindestklickrate vorgeschrieben. Zudem bieten die Anzeigen wenig Platz für Text, daher muss genauestens auf eine gute und passende Wortwahl geachtet werden.

Dennoch gibt es kaum eine werbewirksamere Methode, vor allem nicht zu solch günstigen Preisen. Ein entsprechendes Tageslimit stellt ferner sicher, dass sich die Ausgaben im Rahmen halten. Es gibt keinen Mindestumsatz und keine Mindestlaufzeit.

Tipps für eine erfolgreiche Google AdWords-Anzeige:

– nutzen Sie mehrere Suchbegriffe, so erhöhen sich Ihre Chancen auf viele Klicks
– beleibte Rechtschreibfehler ausnutzen, an welche Ihre Konkurrenten evtl. nicht gedacht haben (z.B. für das Keyword „Fahrrad“ auch auf „Farad“, „Farrad“, etc. bieten)
– die Überschrift muss das Interesse der jeweiligen Zielgruppe wecken, daher sollten Sie ein oder mehrere Ihrer Keywords auch in der Überschrift nutzen
– im Anzeigentext beschreiben zu kurz und präzise, was Sie anbieten. Besucher anhand falscher Tatsachen auf Ihre Webseite zu locken, bringt relativ wenig
– leiten Sie die potenziellen Kunden nicht auf die Startseite Ihrer Webseite, sondern auf das Produkt, welches Sie in Ihrer Anzeige explizit beworben haben
– durch einen höheren Klickpreis erhöht sich auch die Position Ihrer Anzeige (je höher eine Anzeige steht, desto mehr Klicks erhält sie)