Werbung per Brief statt Mail?

Ein interessantes Phänomen: allein durch die Übersetzung eines Wortes, verändert es gänzlich seine Bedeutung, wenn auch nicht aus strikt linguistischer Perspektive, so aber doch im allgemeinen Sprachgebrauch. Ein Brief wird von einem Postbeamten ausgetragen und landet in einem entsprechenden Metallkästchen. Ein(e) Mail wird über das Internet verschickt und ist weder einkuvertiert noch frankiert. Ist es heute noch zeitgemäß, Werbematerial in nicht-digitaler Form zu verbreiten? Das hängt von den finanziellen und logistischen Möglichkeiten des Unternehmens ebenso ab wie von dessen inhaltlichen Schwerpunkten. Continue reading “Werbung per Brief statt Mail?” »